• Willkommen bei der Masepo GmbH

    Willkommen bei der Masepo GmbH

 Masepo GmbH - Alles anders als alle anderen

Die Masepo GmbH ist Ihr Partner für die Planung von Outdooraktivitäten.
Unser Unternehmen mit Sitz im Schwarzwald hat es sich zum Ziel gemacht, Ihnen eine professionelle Anlaufstelle für Ihre Abenteuer in der Natur zu bieten.
Dank unserer mehr als 10-Jährigen Erfahrung können wir von der Masepo GmbH Sie heute mit einem umfangreichen Repertoire und verlässlichen Informationen unterstützen.

Wanderkompass

Wanderkompass

Entdecken Sie mit wanderkompass.de die schönsten Wanderregionen
Hier finden Sie nützliche Informationen zu Pilger- und Fernwanderwegen wie auch zu regionalen Wandertouren. Wegbeschreibung, Streckenverlauf, Höhenprofil und kostenlose GPS-Tracks sind obligatorisch, ebenso die Präsentation von wanderfreundlichen Gastgebern auf unseren Seiten. Wanderkalender, Community, Forum, Blog und viele weitere Tipps runden das Angebot ab.

weiter >>

Radkompass

Radkompass

Entdecken Sie mit radkompass.de die schönsten Radregionen
In unserem Rad-Portal finden Sie nützliche Informationen zum Thema Radfahren und Biken. Alle Radtouren, von der über 1.000 Kilometer langen D-Route über die traditionellen Radfernwege bis hin zu regionalen Radtouren präsentieren wir mit Wegbeschreibung, Streckeninfos, Höhenprofil und kostenlosen GPS-Tracks in den Formaten .gpx, .kml und .ovl. Viel Spass wünscht Ihnen das Radkompass-Team.

weiter >>

Karriere

Unser Stellenangebot für Ihre berufliche Zukunft

Kunden-Berater Tourismus (w/m)

Wir sind ein Medienunternehmen im Herzen von Leipzig und vermarkten unsere Outdoor-Portale radkompass.de und wanderkompass.de über Display-Werbung im B2B. Wir betreuen derzeit über 5.000 Kunden aus der Tourismusbranche und suchen Verstärkung für unser Kunden-Berater-Team.

Ihre Aufgaben:

- Kundenakquise (B2B)
- E-Mail-Bearbeitung
- selbständige Angebots- und Auftragsbearbeitung

Ihr Profil:

- Kontaktfreudig, durchsetzungsstark und kommunikativ
- Souveräne und positive Ausstrahlung
- Freundlich, ehrgeizig, zielstrebig
- selbständige Arbeitsweise
- PC-Kenntnisse

Unser Angebot:

- Super moderner Arbeitsplatz
- überdurchschnittliche Bezahlung
- Leistungsprämien
- flexibles Arbeitszeitmodell (9.00 - 17 Uhr)
- Bürozeiten von Mo - Fr
- kein Schichtbetrieb, kein Wochenende, kein Feiertag
- professionelle Einarbeitung
- Inhouse Schulungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie an dieser verantwortungsvollen und abwechslungreichen Aufgabe
interessiert sind, dann bewerben Sie sich per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mediadaten

wanderkompass.de & radkompass.de

gehören zu den größten und erfolgreichsten Outdoor-Portalen im deutschsprachigen Raum. Klar strukturierte Seiten liefern die wichtigsten Informationen zu diesen beliebten Themen. Die Portale präsentieren aus über 100 Ferienregionen regionale Tagesrouten, Fernwander- und Pilgerwege, Radfernwege sowie D-Routen. Alle Wander- und Radtouren mit Wegbeschreibung, Höhenprofil, kostenlosen GPS-Tracks und Streckeninfos wie Start/ Ziel Koordinaten, Länge, Höhenmeter, Ferienorte am Weg…

Ferienregion

Ferienregion

Die Portale wanderkompass.de und radkompass.de präsentieren über 100 Ferienregionen aus ganz Deutschland. Ausführliche redaktionelle Texte beschreiben die Region in Ihren einzelnen Facetten und heben das Thema Rad- und Wandertourismus hervor. Der User kann sich vorab über die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der Region informieren und erhält zusätzlich alle Informationen zu Tages- und Mehrtagestouren, die es in der Ferienregion zu entdecken gibt. Alle Informationen zu Tages- und Mehrtagestouren sind direkt auf der Seite der Region abrufbar.
Touren

Touren

Die Rad- oder Wandertouren bilden das Herzstück der Portale radkompass.de und wanderkompass.de. Von der einfachen Rundtour bis hin zum mehrere hundert Kilometer langen Trail mit ausführlicher Wegbeschreibung, Höhenprofil, Streckeninfos wie Start und Zielpunkt, Länge der Tour sowie die Höhenmeter die es zu bewältigen gibt. Kostenlose GPS-Tracks in verschiedenen Formaten runden das Angebot ab. Zusätzlich sind die Rad- und Fernwanderwege in (Tages) Etappen zur besseren Planung eingeteilt.

Zielgruppe und Reichweite

Die Zielgruppe für die Outdoor-Portale sind Wanderer, Pilger, Radfahrer, Mountainbiker, Naturliebhaber und Outdoor-Begeisterte, die Ihren Aktivurlaub (Tagestouren, Wochenendtrips, Rad- und Wanderurlaub) planen.

  • User Pro Monat
  • Seitenaufrufe
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

    DruckenE-Mail

    Kontakt


    Hauptsitz Königsfeld
    Masepo GmbH
    Marketing Service Pool

    Wiesenstrasse 6-8
    78126 Königsfeld
    Telefon (07725) 94 11 0
    Telefax (07725) 94 11 60
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Vertrieb Leipzig
    Masepo GmbH
    Marketing Service Pool
    Grimmaische Straße 13-15
    04109 Leipzig
    Telefon (0341) 124 77 0
    Telefax (0341) 124 77 250
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Impressum / AGB

    Impressum

    Impressum

    Hauptsitz

    Masepo GmbH
    Marketing Service Pool
    Wiesenstrasse 6-8
    78126 Königsfeld
    Telefon (07725) 94 11 0
    Telefax (07725) 94 11 60
    info(at)masepo.de

    Geschäftsführer:
    Helge Lägler, Sven Lägler

    Handelsregister:
    Amtsgericht Freiburg HRB 602898

    Umsatzsteuer Identnummer:
    DE 23522863

    Vertrieb

    Masepo GmbH
    Marketing Service Pool
    Grimmaische Straße 13-15
    04109 Leipzig
    Telefon (0341) 124 77 0
    Telefax (0341) 124 77 250
    info(at)masepo.de

    Rechtlicher Hinweis/ Haftungsausschluss

    1. Inhalt des Onlineangebots

    Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen wurden sorgfältig geprüft. Dessen ungeachtet über nehmen wir keine Garantie dafür, dass die Angaben vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind. Dies gilt auch für alle Verbindungen ("links"), auf die diese Web Site direkt oder indirekt verweist. Die Masepo GmbH behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Die Masepo GmbH haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, die aufgrund von Informationen entstehen, die auf dieser Website bereitgehalten werden oder von dieser Website verlinkt werden.
    2. Verweise und Links

    Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Veröffentlichung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann laut Landgericht nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für die gesamten Links gilt: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage (einschließlich der Unterseiten) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

    Diese Website enthält Links (Verweise) auf externe Seiten. Wenn Sie diese Links anklicken, verlassen sie das Angebot dieser Website. Auf die Gestaltung der Inhalte, die Sie dort finden, haben wir keinen Einfluss. Wir haben die Seiten, auf die wir Links gesetzt haben, zwar sorgfältig auf etwaige rechtswidrige Inhalte durchgesehen, können aber weder ausschließen, dass wir etwas übersehen haben, noch, dass die Seiten nachträglich geändert wurden. Wenn Sie hinter einem unserer Links rechtswidrige Inhalte finden, informieren Sie bitte unseren Webmaster."

    3. Urheber- und Kennzeichnungsrecht

    Die masepo GmbH ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Ton- dokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

    Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Waren- zeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!

    Das Copyright für veröffentlichte, von der Masepo GmbH selbst erstellte Objekte bleibt allein bei der Masepo GmbH. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der Masepo GmbH nicht gestattet.

    4. Rechte und Lizenzen

    Mit dem herunterladen von GPS-Daten und „ Point of Interest“ (POI) erkennen Sie die Urheberrechte und Lizenzbestimmungen an. Alle hier gestellten GPS-Daten und „Point of Interest“ (POI) sind Eigentum der Masepo GmbH. Der Nutzer erhält das nicht übertragbare Recht die Daten ausschließlich für seinen privaten Gebrauch herunter zu laden. Nach dem Download der Daten ist der Nutzer berechtigt die Daten für seinen privaten Gebrauch zu verwenden. Eine kommerzielle Nutzung von GPS-Daten und „Point of Interest“ (POI) ist ausdrücklich verboten. Das Anlegen von Sicherheitskopien ist nur für den privaten Gebrauch erlaubt, eine Weitergabe von Daten ist verboten.

    5. Datenschutz

    Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Masepo GmbH versichert, die Daten, die in Folge der Nutzung des Internetangebotes gesammelt werden, nur für den internen Gebrauch zu benutzten. Insbesondere verpflichtet sich die Masepo GmbH, diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben.

    Google Analytics

    Diese Website benutzt Google Analytics (Webanalysedienst der Google Inc.), um eine Analyse der Benutzung der Website zu ermöglichen. Die durch den Einsatz von Google Analytics erzeugten Informationen werden an einen Server der Google Inc. in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen lediglich dazu verwenden, die Nutzung der Website zu analysieren, indem anonymisierte Auswertungen und Grafiken zur Anzahl der Besuche, Anzahl der pro Nutzer aufgerufenen Seiten usw. erstellt werden.

    Mehr Informationen zur von Google eingesetzten Technologie finden sie unter www.google.com/analytics.

    Diese setzen wir ausschliesslich zu Zwecken der eigenen Marktforschung und vor allem der Optimierung und nutzerfreundlichen Gestaltung unserer Webseiten ein.

    Sie haben jederzeit das Recht auf kostenfreie Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger, die Berechtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie den Widerruf erteilter Einwilligungen und den Zweck der Datenverarbeitung. Auskunft über die gespeicherten Daten gibt der Datenschutzbeauftragte unseres Unternehmens: Helge Lägler, Tel.: 07725-94110, E-Mail: info[@]masepo.de.

    6. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

    Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

    AGB´s

    AGB´s


    Allgemeine Geschäftsbedingungen der Masepo GmbH

    1. Werbeauftrag

    (1) "Werbeauftrag" im Sinne der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Schaltung eines Werbemittels oder mehrerer Werbemittel in Informations- und Kommunikationsdiensten, insbesondere dem Internet, zum Zwecke der Verbreitung.

    (2) Für den Werbeauftrag gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Preisliste des Anbieters, die einen wesentlichen Vertragsbestandteil bildet. Die Gültigkeit etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder sonstiger Inserenten ist, soweit sie mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht übereinstimmen, ausdrücklich ausgeschlossen.

    2. Werbemittel

    (1) Ein Werbemittel im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann zum Beispiel aus einem oder mehreren der genannten Elemente bestehen:

    - aus einem Bild und/oder Text, aus Tonfolgen und/oder Bewegtbildern (u.a. Banner),
    - aus einer sensitiven Fläche, die bei Anklicken die Verbindung mittels einer vom Auftraggeber genannten online-Adresse zu weiteren Daten herstellt, die im Bereich des Auftraggebers liegen (z.B. Link).

    (2) Werbemittel, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht als solche erkennbar sind, werden als Werbung deutlich kenntlich gemacht.

    3. Vertragsschluß

    (1) Vorbehaltlich entgegenstehender individueller Vereinbarungen kommt der Vertrag grundsätzlich durch schriftliche oder durch E-mail erfolgende Bestätigung des Auftrags zustande. Auch bei mündlichen oder fernmündlichen Bestätigungen liegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.

    (2) Soweit Werbeagenturen Aufträge erteilen, kommt der Vertrag im Zweifel mit der Werbeagentur zustande, vorbehaltlich anderer schriftlicher Vereinbarungen. Soll ein Werbungtreibender Auftraggeber werden, muß er von der Werbeagentur namentlich benannt werden. Die Anbieter sind berechtigt, von den Werbeagenturen einen Mandatsnachweis zu verlangen.

    (3) Werbung für Waren oder Leistungen von mehr als einem Werbungtreibenden oder sonstigen Inserenten innerhalb eines Werbeauftritts (z.B. Banner-, Pop-up-Werbung ...) bedürfen einer zusätzlichen schriftlichen oder durch E-Mail geschlossenen Vereinbarung.

    4. Abwicklungsfrist

    Ist im Rahmen eines Abschlusses das Recht des Auftraggebers zum Abruf einzelner Werbemittel eingeräumt, so ist der Auftrag innerhalb eines Jahres seit Vertragsabschluß abzuwickeln.

    5. Auftragserweiterung

    Bei Abschlüssen ist der Auftraggeber berechtigt, innerhalb der vereinbarten bzw. der in Ziffer 4 genannten Frist unter dem Vorbehalt vorhandener Kapazität auch über die im Auftrag genannte Menge hinaus weitere Werbemittel abzurufen.

    6. Nachlaßerstattung

    (1) Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Anbieter nicht zu vertreten hat, so hat der Auftraggeber, unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschiedsbetrag zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlaß dem Anbieter zu erstatten.

    (2) Der Auftraggeber hat, wenn nichts anderes vereinbart, rückwirkend Anspruch auf den seiner tatsächlichen Abnahme von Werbemitteln innerhalb eines Jahres entsprechenden Nachlaß, wenn er zu Beginn der Frist einen Vertrag abgeschlossen hat, der aufgrund der Preisliste zu einem Nachlaß von vornherein berechtigt. Der Anspruch auf den Nachlaß erlischt, wenn er nicht innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der Jahresfrist geltend gemacht wird.

    7. Datenanlieferung

    (1) Der Auftraggeber ist verpflichtet, ordnungsgemäße, insbesondere dem Format oder technischen Vorgaben der Anbieter entsprechende Werbemittel rechtzeitig vor Schaltungsbeginn anzuliefern.

    (2) Die Pflicht des Anbieters zur Aufbewahrung des Werbemittels endet drei Monate nach seiner letztmaligen Verbreitung.

    (3) Kosten des Anbieters für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende Änderungen des Werbemittels hat der Auftraggeber zu tragen.

    8. Ablehnungsbefugnis

    (1) Der Anbieter behält sich vor, Werbeaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – abzulehnen bzw. zu sperren, wenn
    - deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder
    - deren Inhalt vom Deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren beanstandet wurde oder
    - deren Veröffentlichung für den Anbieter wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form unzumutbar ist.

    (2) Insbesondere kann der Anbieter ein bereits veröffentlichtes Werbemittel zurückziehen, wenn der Auftraggeber nachträglich Änderungen der Inhalte des Werbemittels selbst vornimmt oder die Daten nachträglich verändert werden, auf die durch einen Link verwiesen wird und hierdurch die Voraussetzungen des Absatzes 1 erfüllt werden.

    9. Rechtegewährleistung

    (1) Der Auftraggeber gewährleistet, daß er alle zur Schaltung des Werbemittels erforderlichen Rechte besitzt. Der Auftraggeber stellt den Anbieter im Rahmen des Werbeauftrags von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen entstehen können. Ferner wird der Anbieter von den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen.

    (2) Der Auftraggeber überträgt dem Anbieter sämtliche für die Nutzung der Werbung in Online-Medien aller Art, einschließlich Internet, erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Übertragung, Sendung, Entnahme aus einer Datenbank und Abruf, und zwar zeitlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang. Vorgenannte Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt übertragen und berechtigen zur Schaltung mittels aller bekannten technischen Verfahren sowie aller bekannten Formen der Online-Medien.

    10. Gewährleistung des Anbieters

    (1) Der Anbieter gewährleistet im Rahmen der vorhersehbaren Anforderungen eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende, bestmögliche Wiedergabe des Werbemittels. Dem Auftraggeber ist jedoch bekannt, daß es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, ein von Fehlern vollkommen freies Programm zu erstellen. Die Gewährleistung gilt nicht für unwesentliche Fehler. Ein unwesentlicher Fehler in der Darstellung der Werbemittel liegt insbesondere vor, wenn er hervorgerufen wird
    - durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoft- und/oder Hardware (z.B. Browser) oder - durch Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder
    - durch Rechnerausfall aufgrund Systemversagens
    - durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf sogenannten Proxies (Zwischenspeichern) oder
    - durch einen Ausfall des Ad-Servers, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert.

    Bei einem Ausfall des Ad-Servers über einen erheblichen Zeitraum (mehr als 10 Prozent der gebuchten Zeit) im Rahmen einer zeitgebundenen Festbuchung entfällt die Zahlungspflicht des Auftraggebers für den Zeitraum des Ausfalls. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

    (2) Bei ungenügender Wiedergabequalität des Werbemittels hat der Auftraggeber Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzwerbung, jedoch nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck des Werbemittels beeinträchtigt wurde. Bei Fehlschlagen oder Unzumutbarkeit der Ersatzwerbung, hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder Rückgängigmachung des Auftrags.

    (3) Sind etwaige Mängel bei den Werbungsunterlagen nicht offenkundig, so hat der Auftraggeber bei ungenügender Veröffentlichung keine Ansprüche. Das gleiche gilt bei Fehlern in wiederholten Werbeschaltungen, wenn der Auftraggeber nicht vor Veröffentlichung der nächstfolgenden Werbeschaltung auf den Fehler hinweist.

    11. Leistungsstörungen

    Fällt die Durchführung eines Auftrags aus Gründen aus, die der Anbieter nicht zu vertreten hat (etwa softwarebedingt oder aus anderen technischen Gründen), insbesondere wegen Rechnerausfalls, höherer Gewalt, Streik, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich von Dritten (z.B. anderen Providern), Netzbetreibern oder Leistungsanbietern oder aus vergleichbaren Gründen, so wird die Durchführung des Auftrags nach Möglichkeit nachgeholt. Bei Nachholung in angemessener und für den Auftraggeber zumutbarer Zeit nach Beseitigung der Störung bleibt der Vergütungsanspruch des Anbieters bestehen.

    12. Haftung

    (1) Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluß und unerlaubter Handlung bestehen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Anbieters, seines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Dies gilt nicht für die Haftung für zugesicherte Eigenschaften und für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; im letzten Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens.

    (2) Bei grober Fahrlässigkeit des einfachen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung gegenüber Unternehmern dem Umfang nach auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

    13. Preisliste

    (1) Es gilt die im Zeitpunkt der Auftragserteilung gültige Preisliste des Anbieters. Gegenüber Unternehmen bleibt eine Änderung vorbehalten. Für vom Anbieter bestätigte Aufträge sind Preisänderungen allerdings nur wirksam, wenn sie vom Anbieter mindestens einen Monat vor Veröffentlichung des Werbemittels angekündigt werden. Im Falle einer Preiserhöhung steht dem Auftraggeber ein Rücktrittsrecht zu. Das Rücktrittsrecht muß innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Mitteilung über die Preiserhöhung ausgeübt werden.

    (2) Nachlässe bestimmen sich nach der jeweils gültigen Preisliste. Werbeagenturen und sonstige Werbemittler sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungtreibenden an die Preislisten des jeweiligen Anbieters zu halten.

    14. Abrechnung

    (1) Die Rechnungsstellung erfolgt im Monat des Erscheinens der Werbung sofern nichts anderes vertraglich vereinbart wurde. Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum netto. Bei Zahlungseingang innerhalb von 8 Tagen 2% Skonto, wenn keine älteren Rechnungen unbezahlt sind.

    (2) Sollte der Auftraggeber die Werbemittel nicht zum vereinbarten Termin bereitstellen, ist der Verlag berechtigt, die Rechnungsstellung sofort vorzunehmen. Der Verlag verpflichtet sich, bei Nachlieferung der Werbemittel diese unverzüglich zu veröffentlichen.

    (3) Der Verlag ist berechtigt, fehlerhafte Rechnungen innerhalb von sechs Monaten nach Rechnungsstellung zu korrigieren. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte können vom Auftraggeber nur ausgeübt werden, wenn seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

    15. Zahlungsverzug

    (1) Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen und Einziehungskosten berechnet. Der Anbieter kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrags bis zur Zahlung zurückstellen und für die restliche Schaltung Vorauszahlung verlangen.

    (2) Objektiv begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers berechtigen den Anbieter, auch während der Laufzeit des Vertrages, das Erscheinen weiterer Werbemittel ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

    16. Kündigung

    (1) Der Vertrag hat die in der Auftragsbestätigung genannte Laufzeit.

    (2) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die andere Vertragspartei zahlungsunfähig wird oder ein Insolvenzverfahren über Ihr Vermögen beantragt wird oder eine Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird.

    17. Datenschutz

    Der Werbeauftrag wird unter Berücksichtigung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen abgewickelt.

    18. Erfüllungsort/Gerichtsstand

    Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlichrechtlichem Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Anbieters. Soweit Ansprüche des Anbieters nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Es gilt deutsches Recht. Ist der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers, auch bei Nicht-Kaufleuten, im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich des Gesetzes verlegt, ist als Gerichtsstand der Sitz des Anbieters vereinbart, wenn der Vertrag schriftlich geschlossen wurde.